DMT Out-of-Body (Soundqualität 320kb)

(1 Kundenrezension)

24,90 

Mit diesen Frequenzen auf dieser MP3 wird eine DMT-Ausschüttung provoziert und im Anschluss die Frequenzen ans Gehirn übertragen, die eine außerkörperliche Erfahrung bewirken.

DMT – Out-of-Body – Zirbeldrüse aktivieren und eine Astralreise, Luzide Träume bzw. Klarträume erleben mit Binaural Beasts

DMT bedeutet Dimethyltryptamin und wurde von Dr. Rick Strassman mit offizieller Erlaubnis freiwilligen Probanden, mithilfe chemischer Extraktion des Wirkstoffes, injiziert und darauffolgende Erfahrungen protokolliert. Allein 75 mg können ausreichen, eine unvergessliche und intensive Erfahrung über eine DMT-Ausschüttung auszulösen, was die Annahme, dass es sich bei den erlebten Eindrücken nur um Halluzinationen handeln kann, aus den Fugen geraten lässt. Es ist dermaßen unfassbar, was man in zehn Minuten erfahren kann, nachdem es inhaliert bzw. injiziert wurde, dass die Versuchspersonen regelrecht geschockt waren.

Mit diesen Frequenzen die Zirbeldrüse entkalken und gleichzeitig eine außerkörperliche Erfahrung auslösen und körpereigene DMT-Ausschüttung provozieren

Nicht anders dürften sich jene Gestalten gefühlt haben, die in Platos Höhlengleichnis die Höhle verließen und zum ersten Mal die Sonne erblickten. Laut Plato gingen sie wieder an ihre Plätze zurück und blieben nicht außerhalb der Höhle, weil sie sich innen sicherer fühlten. Sie konnten auch nicht den anderen darüber berichten, was sie gesehen hatten und gingen auf die Fragen nach der Wahrheit nicht sonderlich ein. Wie auch sollte man jemanden von der Wahrheit erzählen, der sie selber nicht erblickt hat?

Nach Verabreichung von DMT entsteht ein sehr starkes Summen in den Ohren bzw. im Gehirn, wenn man so möchte, das nahezu unerträglich laut wird, die Zirbeldrüse in höchste Stimulation versetzt, die Person eine außerkörperliche Erfahrung erlebt und im optimalsten Fall daraufhin in ein äußerst komplex gestaltetes Röhrensystem befördert wird, das scheinbar als Transportschacht genutzt wird, um Zugang zum kosmisch-kollektiven Kommunikationsnetzwerk zu erhalten.

Man rast mit einer unglaublichen Geschwindigkeit durch mehrere Realitäten, fraktale Welten, computersimulierte Systeme, ferne Planeten innerhalb unseres Universums, in unendliche Astralrealitäten oder vorübergehend sogar direkt ins Jenseits. Plötzlich hält die Reise an und man steht einer Persönlichkeit gegenüber, die in den seltensten Fällen ein Mensch ist. Nun ist Kommunikation auf direkte Weise möglich. Man kann Fragen stellen oder einfach nur Science-Fiction-Welten, wunderschöne Wesen oder Gebäude bzw. unglaubliche Landschaften beobachten, die so real sind, als würde man mit seinem Körper mitten in diesen Realitäten stehen.

Jeder Mensch verfügt inmitten seines Gehirns über eine sogenannte Zirbeldrüse, die in Anbetracht der menschlichen Geschichte einst 1-3 Zentimeter groß gewesen ist. Heutzutage ist sie nur noch wenige Millimeter groß und hat sich stark zurückentwickelt. Innerhalb dieser Zirbeldrüse wird DMT auf natürliche Weise vom Körper erzeugt und darin gelagert.

Früher konnte man mithilfe des körperinternen DMT jederzeit seinen Körper verlassen und ins Wurmloch-Universum eintauchen, damit man in all die anderen Welten reisen und darin mit fremden Wesen kommunizieren konnte. Es war möglich, die physische Realität sofort wieder auf Wunsch zu verlassen und zu einer anderen zu reisen. Doch mit der Zeit schrumpfte die Zirbeldrüse und diese interessante Fähigkeit verflog.

Bezüglich der psychedelischen Reise nach “außen” in die Welten des Kosmos, kann man unterschiedliche Stufen bzw. Ebenen anführen, die man bei einer DMT-Ausschüttung erleben kann. Hierbei hat sich ein Konsens mithilfe vieler Cyber- bzw. Psychonauten ergeben:

Level 1: Veränderungen des Sichtfeldes, stärkere Farben, Musik klingt weiter und geräumiger.

Level 2: Visuelle Wahrnehmungen, Fraktale, starke Farben.

Level 3: Sehr starke Visionen, Gesichter, 3-dimensionale Strukturen, verstärkte Sensitivität.

Level 4: Starke Wahrnehmung von Objekten, Zeit wird bedeutungslos, Zeitverzerrungen, Zeitsprünge.

Level 5: Wahrnehmung von fremden Wesen, ferne Orte, entfernte Planetensysteme, Galaxien, Maschinenwesen, Jenseits u.v.m.

Das DMT kommt also in jedem Lebewesen vor, fließt durch unser Blut und wird in der Zirbeldrüse produziert. Sie kann mit der bewusstseinserweternden (aber illegalen Substanz) dazu gebracht werden, DMT auszuschütten oder aber eben mit den richtigen Gehirnfrequenzen. Auf dieser MP3 wird eine DMT-Ausschüttung provoziert und im Anschluss die Frequenzen ans Gehirn übertragen, die eine außerkörperliche Erfahrung bewirken.

Diese Kombination ist sehr aufregend und löst oftmals interessante Wahrnehmungseffekte und Bilder aus. Sehr interessant ist hierbei, dass der eigene Ton der Zirbeldrüse, der bei einer starken Aktivierung auftritt, hier simuliert wird, um den Effekt noch zu verstärken.

Bitte Kopfhörer einsetzen.

Dauer: 35 min.

Empfohlene Links:
Jonathan Dilas Workshop “Aktiviere Deine Zirbeldrüse”

Jonathan Dilas Workshops zu Astralreisen “Monroe”
Jonathan Dilas Workshops zu Astralreisen “Carrol”

1 Bewertung für DMT Out-of-Body (Soundqualität 320kb)

  1. achim

    Am Anfang passiert eigentlich nicht so viel muss ich sagen. Aber dann so in der Mitte gehts langsam los durch diesen total verrückten Ton! Ich bin echt abgehoben. Und das hat irgendwas in mir voll angepsprochen und meine Zirbeldrüse hat richtig vibriert.

Füge deine Bewertung hinzu