AGB

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB):

Nutzungsbedingungen für Gehirnkicker
Dies ist eine Vereinbarung zwischen Ihnen und Gehirnkicker hinsichtlich der Dienstleistungen des Shops und des Musikbibliotheks und E-Book-Dienstes. Die Dienstleistungen ermöglichen Ihnen den Erwerb von und den Zugriff auf digitalisierte Fassungen von Audioaufnahmen, Grafiken und Informationen über Audioaufnahmen sowie andere Inhalte (zusammen “Musikinhalte”), wie im Weiteren beschrieben.
Vor Nutzung der Dienstleistungen lesen Sie bitte sämtliche Regeln und Richtlinien im Zusammenhang mit den Dienstleistungen (einschließlich aller spezifischen Richtlinien, Nutzungsbeschränkungen und anderen Bedingungen oder Verfahren, die wir auf oder über die Dienstleistungen oder auf Gehirnkicker veröffentlichen oder aktualisieren), die Datenschutzerklärung, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Liefer- und Rücknahmhebedingungen.
Zur Nutzung der Dienstleistungen müssen Sie ein Gehirnkicker-Konto haben und Sie müssen mit Ihrem Konto angemeldet sein. Sie dürfen Ihren Gehirnkicker-Benutzernamen und Ihr Passwort anderen Personen nicht mitteilen oder den Gehirnkicker-Benutzernamen und das Passwort anderer Personen benutzen.

1. DIE DIENSTLEISTUNGEN

1.1 Gehirnkicker ermöglicht Ihnen gegen Bezahlung über Digistore24 den Zugriff auf bestimmte Musikinhalte aus unserem Katalog, wenn Sie sich anmelden. Der Download ist auf 12 Monate bzw. so lange aktiv, bis Ihr angemeldetes Konto gelöscht wird.
1.2 Eine Rücknahme von MP3-Dateien und E-Books aus unserem Shop ist ausgeschlossen. Bitte beachten Sie dies bei Ihrem Einkauf und Download. Wenn Sie sich für den Kauf entschlossen und den Geldbetrag überwiesen haben, ist kein Umtausch mehr möglich.
1.3 Wir sind nicht verantwortlich für den Verlust Ihrer Dateien, nachdem Sie diese heruntergeladen und auf Ihrem Speichermedium archiviert haben.

2. Streitigkeiten
2.1 Das Abspielen, Nutzen und Speichern der heruntergeladenen Dateien obliegen dem Käufer. Gehirnkicker ist nicht verantwortlich für die Effekte, Wirkungen oder Schäden an Körper und Geist. Ebenso nicht für plötzliche Angstzustände, Gefühlsschwankungen, Hör- oder Gehirnschäden, Desorientierungsmomente, Erinnerungsprobleme, Amnesie oder weitere Psychische mögliche Probleme. Der Download und das Anhören geschehen absolut auf eigene Verantwortung.
2.2. Gehirnkicker ist nicht verantwortlich für Fehler im Download oder wenn der Kunde aufgrund mangelnder Computerkenntnisse herunterladbare Dateien verwechselt oder diese falsch zuordnet. Bitte achten Sie vor dem Download darauf, ob Ihre Kenntnisse im Computerbereich ausreichen, um MP3s downzuloaden und/oder Zip-Dateien zu entpacken und MP3s abzuspielen. Auch handelt es sich bei MP3s NICHT um Audio-CDs.

3. Versand und Rückgabe
Versand und Rückgabe sind bei digitalen Waren wie E-Books und MP3-Dateien ausgeschlossen, da es sich hier um digitale und sehr leicht zu vervielfältigende Dateien handelt. Wir bitten dies unbedingt zu beachten, sobald Sie sich für einen Kauf entscheiden. In den AGB und beim Kauf im Gang zur Kasse wird eindeutig darauf hingewiesen, denen Sie automatisch zustimmen bei einem Kauf und dem darauf folgenden Download.

4. RECHTE UND BESCHRÄNKUNGEN
4.1 Rechteeinräumung. Sie dürfen die Dienstleistungen nur für den persönlichen, nichtgewerblichen Gebrauch nutzen. Sie dürfen die Dienstleistungen nicht nutzen, um Inhalte von oder im Namen von Dritten zu speichern, zu übertragen oder zu vertreiben, um Ihre eigene Inhaltsanwendung oder Ihren eigenen Dienst zu unterhalten, einen beliebigen Teil der Dienstleistungen weiterzuverkaufen. Wir erteilen Ihnen ein nicht ausschließliches, nicht übertragbares Recht zur Nutzung von gekaufter Musik und zusätzlichen Musikinhalten, für die wir Ihnen mit dem Zugriff über den Gehirnkicker-Shop bereitstellen, jedoch nur für Ihre privaten, nichtgewerblichen Zwecke nach Maßgabe der Vereinbarung. Außer soweit im vorstehenden Satz angegeben, dürfen Sie gekaufte Musik nicht weiterverbreiten, übermitteln, abtreten, verkaufen, übertragen, vermieten, teilen, verleihen, umfunktionieren, ändern, anpassen, bearbeiten, lizenzieren oder in sonstiger Weise übertragen oder nutzen. Wir erteilen Ihnen keine Rechte zu Synchronisation, öffentlicher Aufführung, öffentlicher Ausstellung, Verwendung zu Werbezwecken, gewerblichem Absatz, Weiterverkauf, Vervielfältigung oder Vertrieb für Musikinhalte. Sie müssen alle geltenden Gesetze sowie die Bedingungen von Lizenzen oder Vereinbarungen einhalten, die für Sie bei Ihrer Nutzung der Dienstleistungen und Musikinhalte verbindlich sind.
4.2 Gespeicherte Musik. Für Musikinhalte, die Sie auf Ihr Speichermedium importieren, sind Sie allein verantwortlich, einschließlich dafür, sicherzustellen, dass die Musikinhalte rechtmäßig erworben wurden und frei von Malware, Viren, Trojanern, Spyware, Würmern oder anderem schädlichen oder gefährlichen Code sind. Die Musikdateien von Gehirnkicker sind komplett auf Viren und andere schädliche Software geprüft und für sauber befunden. Sollten Sie durch den Download der Musikdateien über Gehirnkicker plötzlich einen Virus auf Ihrem Gerät bemerken, kann dieser nicht von Gehirnkicker übertragen worden sein. Sie laden trotzdem die Musikdateien auf eigene Verantwortung herunter und Gehirnkicker ist nicht verantwortlich für Schäden oder Virenbefall auf Ihrem Gerät.

5. Kündigung
Das Konto, das bei Gehirnkicker angelegt wird, ist kostenlos erstellbar, nur die bestellten und downloadbaren Produkte sind kostenpflichtig. Jede einzelne Datei muss nur einmalig bezahlt werden. Das vom Kunden angelegte Konto kann jederzeit gelöscht oder einfach nicht mehr benutzt werden und von Gehirnkicker automatisch gelöscht werden. Nach spätestens fünf Jahren der Nichtbenutzung wird das Konto automatisch oder auf schriftliche Anfrage hin gelöscht.

6. ALLGEMEINES.

6.1 Rechtsvorbehalte; Verzichtserklärung. Die Dienstleistungen und Musikinhalte enthalten geistiges Eigentum, das gesetzlich geschützt ist. Urheberrechtsinhaber von gekaufter Musik sind Drittbegünstigte im Rahmen der Vereinbarung und können die Vereinbarung gegen Sie durchsetzen und sich auf alle Rechte aus der Vereinbarung einschließlich Haftungsbeschränkungen berufen. Alle Ihnen gewährten Lizenzen sind nicht ausschließlich. Wenn wir nicht auf der strikten Erfüllung der Vereinbarung bestehen oder diese nicht geltend machen, stellt dies keinen Verzicht auf eines unserer Rechte dar.

7. Salvatorische Klausel
Wenn eine Bedingung in dieser Vereinbarung für ungültig, nichtig oder aus irgendeinem Grund für nicht durchsetzbar befunden wird, gilt dieser Teil als abtrennbar und berührt nicht die Gültigkeit und Durchsetzbarkeit der übrigen Bedingungen.

8. Haftungsbeschränkung. Wir bemühen uns stets sicherzustellen, dass die Dienstleistungen ohne Unterbrechungen verfügbar sind und Übermittlungen fehlerfrei sind. Durch die Beschaffenheit des Internets kann dies jedoch nicht garantiert werden. Auch Ihr Zugriff auf die Dienstleistungen kann gelegentlich unterbrochen oder beschränkt sein, um Instandsetzungen, Aktualisierungen, Wartungen oder die Einführung von neuen Einrichtungen oder Services zu ermöglichen. Wir versuchen die Häufigkeit und Dauer jeder dieser vorübergehenden Unterbrechung oder Beschränkung zu begrenzen.
Gehirnkicker haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von Gehirnkicker oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von Gehirnkicker beruht. Ferner haftet Gehirnkicker für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten. Wesentlich sind Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet oder deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen. In diesem Fall haftet Gehirnkicker jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Gehirnkicker haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.
Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes und bei arglistig verschwiegenen Mängeln.

Soweit die Haftung von Gehirnkicker ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

9. Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes

(1) Die Präsentation der Waren in unserem Internetshop stellen kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits dar, sondern sind nur eine unverbindliche Aufforderungen an den Verbraucher, Waren zu bestellen. Mit der Bestellung der gewünschten Ware gibt der Verbraucher ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.
(2) Bei Eingang einer Bestellung in unserem Internetshop gelten folgende Regelungen: Der Verbraucher gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die in unserem Internetshop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft.

Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:

1) Auswahl der gewünschten Ware
2) Bestätigen durch Anklicken der Buttons „Bestellen“ bzw. “In den Warenkorb”
3) Prüfung der Angaben im Warenkorb
4) Betätigung des Buttons „zur Kasse“
5) Anmeldung im Internetshop nach Registrierung bei Digitore24.com und Eingabe der Anmelderangaben (E-Mail-Adresse und Passwort).
6) Nochmalige Prüfung bzw. Berichtigung der jeweiligen eingegebenen Daten.
7) Verbindliche Absendung der Bestellung durch Anklicken des Buttons „Jetzt kaufen“ bzw. „Produkt kaufen“

Der Verbraucher kann vor dem verbindlichen Absenden der Bestellung durch Betätigen der in dem von ihm verwendeten Internet-Browser enthaltenen „Zurück“-Taste nach Kontrolle seiner Angaben wieder zu der Internetseite gelangen, auf der die Angaben des Kunden erfasst werden und Eingabefehler berichtigen bzw. durch Schließen des Internetbrowsers den Bestellvorgang abbrechen. Wir bestätigen den Eingang der Bestellung unmittelbar durch eine automatisch generierte E-Mail („Auftragsbestätigung“). Mit dieser nehmen wir Ihr Angebot an.

Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit

(1) Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile. Hinzu kommen etwaige Versandkosten. Die Zahlung wird über Digistore24 getätigt und die Umsatzsteuer auch über dieses Portal entrichtet für die verschiedenen Länder.

(2) Der Verbraucher hat die Möglichkeit per Vorkasse, PayPal, Kreditkarte und Sofortpay zu bezahlen .

(3) Hat der Verbraucher die Zahlung per Vorkasse gewählt, so verpflichtet er sich, den Kaufpreis unverzüglich nach Vertragsschluss zu zahlen.

§4 Lieferung
Sofern wir dies in der Produktbeschreibung nicht deutlich anders angegeben haben, sind alle von uns angebotenen digitalen Artikel sofort per Download herunterladbar. Die Lieferung erfolgt hier spätesten innerhalb von 0-3 Werktagen. Dabei beginnt die Frist für die Lieferung im Falle der Zahlung per Vorkasse am Tag nach Zahlungsauftrag an die mit der Überweisung beauftragte Bank und bei allen anderen Zahlungsarten am Tag nach Vertragsschluss zu laufen. Fällt das Fristende auf einen Samstag, Sonntag oder gesetzlichen Feiertag am Lieferort, so endet die Frist am nächsten Werktag.

§5 Eigentumsvorbehalt
Wir behalten das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor. Bei Paypal, Kreditkarte und Sofortpay ist die Ware nach Bezahlung sofort erhältlich. Bei Banküberweisungen muss zuerst die Überweisung eingegangen sein.

§6 Seminare und Onlineseminare

1. Geltungsbereich

1.1 Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Rechtsgeschäfte des Coaching-/Seminar-Veranstalters Esoterik-Workshops (Matrixxxer Ltd.) nach diesem Vertrag mit seinem Vertragspartner, nachstehend „Teilnehmer“ genannt.

1.2 Änderungen dieser Geschäftsbedingungen werden dem Teilnehmer schriftlich bekannt gegeben. Sie gelten als genehmigt, wenn der Teilnehmer nicht schriftlich Widerspruch erhebt. Der Teilnehmer muss den Widerspruch innerhalb von 4 Wochen nach Bekanntgabe der Änderungen an den Veranstalter absenden.

2. Vertragsgegenstand

2.1 Der Veranstalter bietet Coachingveranstaltungen und Seminare an. Eine genaue Bezeichnung und Auflistung des Leistungsangebots wird von dem Veranstalter unter anderem in seinen Geschäftsräumen, seiner Internetpräsenz und von diesem sonstig genutzten Medien bekannt gegeben.

2.2 Grundlegender Gegenstand des Vertrages/Aufgabenbezeichnung: Der Veranstalter bietet Coaching und Seminare im energetischen und spirituellen Sinne an.

3. Zustandekommen des Vertrages

3.1 Ein Vertrag mit dem Veranstalter kommt durch die Übermittlung einer Teilnahmeerklärung per elektronische Post oder durch mündliche Absprache zustande.

3.2 Jeder Teilnehmer erhält nach Eingang seiner Teilnahmeerklärung ein Bestätigungsschreiben per elektronischer Post, i.d.R. ca. 4 Wochen vor Termin auf dem Postweg.

3.3 Die Teilnahmeerklärung ist unverbindlich.

3.4 Der Veranstalter behält sich vor, bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn, die Durchführung der Veranstaltung nach Ausschöpfung aller Möglichkeiten abzusagen bzw. zu kündigen, wenn diese nicht zumutbar ist, weil das Buchungsaufkommen für diese Veranstaltung so gering ist, dass die entstehenden Kosten bezogen auf diese Veranstaltung, eine Überschreitung der wirtschaftlichen Opfergrenze bedeuten würden.

3.5 Das Rücktrittsrecht besteht für den Veranstalter nur, wenn er die zu dem Rücktritt führenden Umstände darlegen und dem Teilnehmer ein vergleichbares Ersatzangebot unterbreitet hat. Im Voraus gezahlte Teilnahmegebühr wird unverzüglich zurückerstattet bzw. auf Wunsch des Teilnehmers für das Ersatzangebot verwendet oder auf Wunsch für ein darauf folgendes Seminar gutgeschrieben.

4. Vertragsdauer und Vergütung

4.1 Der Vertrag beginnt und endet am spezifisch und individuell vereinbarten Zeitpunkt.

4.2 Zahlungsmodalitäten: Die Teilnahmegebühr für die jeweilige Veranstaltung richtet sich nach der aktuellen Preistabelle des Veranstalters zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses. Der Teilnehmer kann per Barzahlung oder bei entsprechender Ausweisung in der Anmeldebestätigung per Überweisung bezahlen.

4.3 Sämtliche Zahlungen bei Rechnungsstellung ohne jeden Abzug fällig. 30 Tage nach Überschreitung der Fälligkeitstermine steht dem Veranstalter ohne weitere Mahnung ein Anspruch auf Verzugszinsen in Höhe von 2 % – über dem Referenzzinssatz der Europäischen Zentralbank gemäß dem Diskontsatz-Überleitungsgesetz – zu. Das Recht der Geltendmachung darüber hinausgehender Verzugskosten bleibt unberührt.

4.4 Barauslagen und besondere Kosten, die dem Veranstalter auf ausdrücklichen Wunsch des Teilnehmers entstehen, werden zum Selbstkostenpreis berechnet.

4.5 Sämtliche Leistungen des Veranstalters verstehen sich inklusive der gesetzlich gültigen Mehrwertsteuer in Höhe des jeweiligen Landes. Die Verrechnung und Entrichtung der Mehrwertsteuer geschieht über Digistore24.

5. Leistungsumfang und nicht in Anspruch genommenen Leistungen

5.1 Der Leistungsumfang richtet sich nach dem jeweiligen Vertrag zwischen dem Veranstalter und dem Teilnehmer.

5.2 Werden einzelne Leistungen durch einen Teilnehmer nicht in Anspruch genommen, so behält sich der Veranstalter vor, dennoch die gesamte Teilnahmegebühr in Rechnung zu stellen. Dies gilt nicht, wenn der Teilnehmer den Nachweis erbringen kann, dass kein oder lediglich ein geringer Schaden entstanden ist. Im Krankheitsfalle oder bei dem Vorliegen höherer Gewalt stellt der Veranstalter die vereinbarte Leistung nicht in Rechnung.

Bei Absage ab 4 Wochen vor Seminarbeginn ohne triftigen Grund wird keine Ausgleichszahlung erhoben.

Ab 1 Woche vor Seminarbeginn, beträgt diese bei Seminaren, deren Grundpreis 275 Euro übersteigt, maximal 30%.

6. Allgemeine Teilnahmebedingungen

6.1 Der Teilnehmer verhält sich vertragswidrig, wenn er ungeachtet einer geäußerten Abmahnung, die Veranstaltung nachhaltig stört oder wenn er sich in erheblichem Maße entgegen der guten Sitten verhält, sodass ein reibungsloser Ablauf der Veranstaltung gewährleistet werden kann. In diesem Fall behält sich der Veranstalter vor, den Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. Der Veranstalter behält sich vor, die Teilnahmegebühr in Rechnung zu stellen. Der Nachweis eines geringeren Aufwandes bleibt dem Teilnehmer unbenommen.

6.2 Der Seminarleiter ist gegenüber den Teilnehmern, für die Dauer und im Rahmen der Veranstaltung, weisungsbefugt.

7. Spezielle Teilnahmebedingungen

7.1 Die Teilnahme an den Seminaren des Veranstalters dient der eigenen Schulung des Teilnehmers. Daher ist der Teilnehmer durch die Teilnahme grundsätzlich nicht berechtigt, die gelehrten und vermittelten Inhalte in eigenen Seminaren öffentlich weiterzugeben. Das vermittelte Wissen unterliegt dem Urheberrecht und darf ohne Genehmigung nicht an Dritte weitergereicht werden.

7.2 Die Seminare des Veranstalters basieren auf der Schulung der Teilnehmer an den Veranstaltungsterminen selbst. Daher ist es den Teilnehmern, ohne die schriftliche Genehmigung des Veranstalters, nicht erlaubt, ohne Zustimmung des Seminarleiters, Ton- oder Bildaufzeichnungen der Veranstaltungen zu erstellen. Das Urheberrecht des Veranstalters ist zu beachten.

7.3 Die Teilnahme den Seminaren ist nur nach Teilnahme an den Grund- und Aufbaukursen beim Veranstalter selbst oder bei lizensierten Co-Trainern und Trainern möglich.

8.Verschwiegenheitspflicht

Der Veranstalter verpflichtet sich, während der Dauer einer Veranstaltung und auch nach deren Beendigung, über alle Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse des Teilnehmers/Auftraggebers Stillschweigen zu bewahren.

9. Haftung

9.1 Der Veranstalter haftet in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit nach den gesetzlichen Bestimmungen. Die Haftung für Garantien erfolgt verschuldensunabhängig. Für leichte Fahrlässigkeit haftet der Veranstalter ausschließlich nach den Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes, wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder wegen der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Der Schadensersatzanspruch für die leicht fahrlässige Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gehaftet wird. Für das Verschulden von Erfüllungsgehilfen und Vertretern haftet der Veranstalter in demselben Umfang.

9.2 Die Regelung des vorstehenden Absatzes (9.1) erstreckt sich auf Schadensersatz neben der Leistung, den Schadensersatz statt der Leistung und den Ersatzanspruch wegen vergeblicher Aufwendungen, gleich aus welchem Rechtsgrund, einschließlich der Haftung wegen Mängeln, Verzugs oder Unmöglichkeit.

 

Quelle: Diese AGB wurde in Cooperation mit e-recht24.at und agb.de erzeugt.